Piercing unter 18

Ab wieviel Jahren wird gepierct?

Wir piercen ab 14 Jahren. Dies hat unter anderem gesetzliche Gründe (unter 14 gilt man als Kind).


Hallo liebe Eltern!

Piercen bedeutet Verantwortung mal 3:

  • Für uns
  • Für die zu piercende Person (wir piercen ab 14 Jahren)
  • Aber auch für die Erziehungsberechtigten, also euch!

Wir möchten mit euch und eurem jugendlichen Kind zusammen (!) ein schönes und vernünftiges Piercing-Erlebnis planen. Unsere Devise ist es, lieber ein Piercing abzulehnen, als schnell noch ein paar Euro Umsatz mitzunehmen und dabei zu schludern.

Gerne laden wir euch ein, uns und unseren Laden auf den Zahn zu fühlen und auch unbequeme Fragen zu stellen.

Mehr dazu unter: Unsere Vision – Wofür stehen wir.


Unsere Verantwortung

Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst! Wir wünschen uns, dass beide Erziehungsberechtigte mitkommen, können allerdings verstehen, dass das nicht immer machbar ist. Für die Durchführung eines Piercings reicht uns daher das Erscheinen eines Erziehungsberechtigten. Wichtig ist, den Personalausweis (Pass) des Jugendlichen und des Erziehungsberechtigten mitzubringen. Solltet ihr verschiedene Nachnamen haben, muss zwingend die Geburtsurkunde mitgebracht werden. (Ein Ausweisdokument ohne Lichtbild ist leider nicht ausreichend!)

Bitte versteht uns nicht falsch, wir wollen euch nicht mehr Arbeit machen, sondern einfach nur auf Nummer sicher gehen. Damit ist auch gewährleistet, dass wir uns an alle gesetzlichen Bestimmungen halten.


Alternative Lösungen und Nachsorge

Wenn wir der Meinung sind, dass das Piercing zu intensiv für euer Kind ist, suchen wir nach einer Alternative.

Für uns hört es nicht mit dem Bezahlvorgang auf. Deshalb sind wir auch nach dem Piercen für euch da und bieten euch kostenlose Kontrollen an. (Zu diesen Kontrollen kann ein Jugendlicher auch ohne erwachsene Begleitung kommen.)

Schaut euch auch bei unseren Freunden vom VPP um: Link

Bitte zögert nicht, uns vor dem Termin zu kontaktieren, um alles zu klären.